Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert der Kantorei Kaiserswerth mit der “Petite Messe Solennelle” von Gioachino Rossini

14. Mai, 18:00

Am Sonntag, den 14. Mai findet um 18 Uhr in der Mutterhauskirche Kaiserswerth, Zeppenheimer Weg, die Aufführung der „Petite Messe Solennelle“ von Gioachino Rossini statt, bei der unter der Leitung von Susanne Hiekel neben der Kantorei Kaiserswerth Sabine Schneider (Sopran), Beate Koepp (Alt), Christian Dietz (Tenor) und Manfred Bittner (Bass) als renommierte Solisten mitwirken. Das Werk wird in seiner originalen Fassung mit der Besetzung für Klavier und Harmonium aufgeführt. Den Klavierpart übernimmt der Pianist Michael Zieschang, das Harmonium wird von Bernd Liffers gespielt.
Der berühmte Opernkomponist Rossini wurde bei seinem gewichtigen musikalischen Alterswerk – das er selbst als sein „Testament“ bezeichnete – von einer Geste der Bescheidenheit und Demut motiviert, die allem äußerlich Pompösen, Zeremoniellen und Vordergründigen bewusst entsagt. Wenn Gioachino Rossini (1792-1868)seiner Messe das Beiwort „Petite“ (klein) gibt, so ist schon dies als Geste der Bescheidenheit zu deuten, die einerseits eine Distanz zum Äußerlichen und Vordergründigen mancher Kirchenmusik der eigenen Zeit (in der manche Werke bewusst das Attribut „Grande“ erhielten) markiert, aber andererseits auch als Bekenntnis zur Innigkeit und Reflexion zu verstehen ist.
Dieses Werk, das einer Epoche entstammt, in der Pathos weit verbreitet war, sucht alles Pathetische zu überwinden zugunsten einer sehr persönlichen Akzentuierung, die den traditionellen Mess-Text neu zu beleben versteht. Gerade dann, wenn man dieses Werk wie in diesem Konzert in der Mutterhauskirche in der originalen Besetzung mit Klavier und Harmonium aufführt, vermag es von einer Farbigkeit zu sein, die in deutlicher Konvergenz zur ungewöhnlichen Harmonik des Stückes steht und alles bloß Äußerliche oder Repräsentative ausblendet – um dem Ganzen so zu einem tiefen Ausdruck von Religiosität zu verhelfen.
Bewusst wurde im Jahr des Reformationsjubiläum eine Komposition zur Aufführung gewählt, die die Tradition der lateinischen Messe aufgreift. Steht doch Rossinis Werk mit seiner großen musikalischen Differenziertheit und seinen eigenen Akzenten gerade dafür, dass die Intentionen der Reformatoren, nämlich mit Musik, dem „Donum Dei – Geschenk Gottes“, der Verkündigung des Evangelium zu dienen, vielfach auch auf den Kontext der katholischen Kirchenkompositionen zurückwirkten.

Karten zu  22,-,16.-,7,- (ermäßigt 18,-,14,-5,-) sind im Vorverkauf  in der Buchhandlung „Max Apel“, Kaiserswerther Markt 21, Tel.: 0211 401023 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Das Konzert wird dankenswerter Weise vom Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unterstützt.

Details

Datum:
14. Mai
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kantorei Kaiserswerth

Veranstaltungsort

Mutterhauskirche Kaiserswerth
Zeppenheimer Weg 18
Düsseldorf, 40489 Deutschland
+ Google Karte